Zehn tolle Spiele nicht nur für die Feiertage

Sie suchen noch ein Last-Minute-Weihnachtsgeschenk? Oder für eine tollen Zeitvertreib für die Feiertage und darüber hinaus? Das S-Cashback-Magazin stellt zehn Brett- und Kartenspiele für einen spannenden Spielenachmittag vor.

Text: Gunnar Erth und Pamela Kapfenstein

Für alle: Fantastische Reiche

Ein echtes Familienspiel, bei dem man ohne lange Strategiesitzungen mit Spaß ein Reich aufbaut.

Bei diesem Kartenspiel ist das Ziel, das mächtigste Reich der Welt zu errichten. Das geht auf unterschiedliche Weise: Man kann etwa eine Armee aufbauen oder einen Zauberer in seiner Festung kontrollieren – und das sind nur Beispiele. Möglicherweise wird das Reich die Form eines ausbrechenden Vulkans annehmen oder eines Hurrikans. Kein Reich gleicht dabei dem anderen. Jeder Spieler hat sieben Karten in der Hand und versucht, sein Blatt durch Ziehen und Ablegen zu optimieren. Das alles ist sehr kurzweilig und geht auch schnell – ein Spiel dauert meist etwa 20 Minuten.

  • Zielgruppe: ab 10 Jahren, 2 bis 6 Spieler
  • Wissenswertes: Mit „Der verfluchte Schatz“ gibt es eine kleine Erweiterung.
  • Verlag: Strohmann Games.
  • UVP: 19,90 Euro

Für Familien: New York Zoo

Fast noch besser als ein Zoobesuch: puzzeln und wetteifern mit der ganzen Familie.

Aufgabe der Spieler ist es, das eigene Zoogelände möglichst schnell mit Tiergehegen und Attraktionen zu bebauen. Dazu müssen die Gehege mit der Form tetrisartiger Puzzleteile geschickt auf dem leeren Bauland angeordnet und mit Tieren gefüllt werden. Dabei ist gutes Timing gefragt, denn mit den Zügen werden immer wieder Tiervermehrungen ausgelöst, an denen es teilzuhaben gilt. Der erste Zoo, der vollständig bepuzzelt ist, gewinnt!

  • Zielgruppe: ab 10 Jahren, 1 bis 5 Spieler
  • Wissenswertes: auch als Kurzspielvariante für 2 Spieler und als Solovariante spielbar.
  • Verlag: Feuerland Spiele
  • UVP: 34,90 Euro

Für Familien: Port Royal Big Box

Dank der einfachen Regeln können alle sofort in See stechen und die Karibik erkunden.

Wie weit kannst du dein Glück strapazieren? Darum dreht sich alles in diesem Kartenspiel. Die Spieler sind Piraten auf der Jagd nach Karten, die ihnen Münzen, Dauervorteile und Einflusspunkte bringen. Dafür deckt, wer am Zug ist, eine Karte nach der anderen vom Stapel auf. Man darf jederzeit aufhören, die Karten in die Auslage legen und sich daran bedienen. Doch sobald das zweite Schiff einer Farbe auftaucht, hat man sein Glück überstrapaziert und geht leer aus.

  • Zielgruppe: ab 8 Jahren, 2 bis 5 Spieler
  • Wissenswertes: Die Big Box vereint das Grundspiel und mehrere Erweiterungen.
  • Verlag: Pegasus Spiele.
  • UVP: 27,99 Euro

Für Kinder: Zombie Kidz Evolution

Ein Spiel mit sehr einfachen Regeln, das viel Raum für Taktikfinessen bietet, die auch Kinder schnell verstehen.

Die Zombies in diesem Spiel sind nicht zum Gruseln, sondern witzige Comicfiguren, gegen die die Spieler ihre Schule verteidigen müssen. Indem sie die Bewegung ihrer Spielfiguren aufeinander abstimmen, können sie die Zombies vom Spielbrett drängen und alle Eingänge versperren.

  • Zielgruppe: ab 7 Jahren, 2 bis 4 Spieler
  • Wissenswertes: Zombie Kidz Evolution ist ein sogenanntes Legacy-Spiel, das sich von Partie zu Partie weiterentwickelt.
  • Verlag: Asmodee.
  • UVP: 25 Euro

Für Kinder: Rhino Hero

Das 3-D-Stapelspiel erfordert eine ruhige Hand und auch etwas Geschick. Einfache Regeln ermöglichen schnellen Spielspaß für Groß und Klein.

Die Spieler bauen gemeinsam einen Karten-Wolkenkratzer, der aus Hauswänden und Zwischendecken besteht. Die Markierung auf den Dächern gibt vor, wie die Wände der nächsten Etage aufgestellt werden sollen, und die Symbole auf den Dächern zeigen die Baubedingungen. Gewinner ist, wer die eigenen Dächer als Erster verbaut hat.

  • Zielgruppe: ab 4 Jahren, 2 bis 4 Spieler
  • Wissenswertes: Mit „Rhino Hero Super ­Battle“ und „Rhino Hero Junior“ sind weitere Versionen des Spiels erhältlich.
  • Verlag: Haba
  • UVP: 8,99 Euro

Für Partys und Gruppen: Tempel des Schreckens

Was sich hinter den Karten verbirgt, darüber darf man sagen, was man möchte – und bei Bedarf flunkern.

Ein Tempel wird erkundet, indem die Spieler verdeckte Karten ihrer Wahl aufdecken. Aber nicht alle Mitspieler sind auf Schatzsuche: Jeder bekommt zu Beginn eine Rolle zugeteilt. Während die Schatzsucher möglichst viele Schätze aufdecken möchten, wollen die Tempelwächterinnen das verhindern.

  • Zielgruppe: ab 8 Jahren, 3 bis 10 Personen
  • Wissenswertes: Das Spiel des Japaners Yusuke Sato war 2017 auf der Empfehlungsliste zum Spiel des Jahres.
  • Verlag: Schmidt Spiele.
  • UVP: 10,49 Euro

Für Partys und Gruppen: Perfect Match

Ein lockeres, unterhaltsames und sehr spaßiges Kommunikationsspiel für Einschätzer, Quassler, aber auch für Einsilbige!

Bei dem kooperativen Kommunikationsspiel gilt es, gemeinsam anhand eines Hinweiswortes oder -satzes herauszufinden, wo sich der Zielbereich auf einer verdeckten Drehscheibe befindet. Der Tippgeber darf nur einen einzigen Hinweis geben, um sein Team auf die richtige Spur zu führen. Das Team muss sich in den Tippgeber hineinversetzen und überlegen, wie der Hinweis zu verstehen ist.

  • Zielgruppe: ab 12 Jahren, für 2 bis 12 Spieler
  • Verlag: Schmidt Spiele
  • UVP: 39,99 Euro

Für zwei Spieler: Der Fuchs im Wald

Ein anspruchsvolles Stichspiel für zwei. Dank einiger witziger Regeln ist es voller Wendungen.

Das Stichspiel für zwei Personen vereint gleich mehrere spannende Kniffe. So gewinnt eine Runde nicht unbedingt, wer die meisten Stiche machen konnte, denn zu große Gier wird bestraft. Außerdem bringen manche Kartenwerte Sonderfähigkeiten ins Spiel, mit denen sich etwa die Trumpffarbe der aktuellen Runde manipulieren lässt oder das Gegenüber zum Ausspielen bestimmter Karten gezwungen werden kann.

  • Zielgruppe: ab 10 Jahren
  • Wissenswertes: Mit „Der Fuchs im Wald – Duett“ gibt es eine kooperative Version des gleichen Spiels.
  • Verlag: Schwerkraft-Verlag (beim Sublabel Leichtkraft erschienen)
  • UVP: 18 Euro

Für Spieleexperten: Mantis Falls

Ziehen alle an einem Strang oder gibt es einen Attentäter? Diese Frage bringt Spannung bis zum Ende.

Ein Spiel mit geheimen Rollen und einem Verräter-Element, das mit nur zwei Spielern funktioniert? Kaum vorstellbar, aber Mantis Falls hat es tatsächlich geschafft. Die filigrane Film-noir-Optik, in der sich Zeugen eines Mafiaverbrechens Karte für Karte durch eine nächtliche Stadt schleichen, ist ein echtes Highlight.

  • Zielgruppe: ab 12 Jahren, 2 bis 3 Spieler
  • Wissenswertes: Ursprünglich als Erstlingswerk des Autorenteams via Crowdfunding realisiert, hat sich der auf deutsche Lokalisierungen spezialisierte Schwerkraft-Verlag zum Glück dieses schönen Spiels angenommen.
  • Verlag: Schwerkraft-Verlag.
  • UVP: 36 Euro

Für Spieleexperten: Spirit Island

Das komplexe Strategiespiel bietet einen nahezu unerschöpflichen Wiederspielwert.

In dem kooperativen Expertenspiel nehmen die Spieler die Rolle von Naturgeistern ein, die gemeinsam mit den Ureinwohnern einer Insel ihr Möglichstes tun, um fremde Eroberer daran zu hindern, auf ihrer Insel Fuß zu fassen.

  • Zielgruppe: ab 12 Jahren, 1 bis 4 Spieler
  • Wissenswertes: Zusätzlich zur Standardversion gibt es unterschiedliche Erweiterungen.
  • Verlag: Pegasus Spiele
  • UVP: 69,99 Euro

Fotos: PR

Aktuelle Artikel

Mode in XXXXXL: Das Kaufhaus Schwalbach ist...

Ob Körperlänge, Schuhgröße oder Gewicht – wer nicht der Norm entspricht, fällt...

KI-Tools im Büro: Was ist erlaubt?

Seit dem Start von ChatGPT vor gut eineinhalb Jahren hat bereits jeder...

Salzoase: Die Kraft des Salzes

Im Juli 2020 gründete Babette Kesselhut die Salzoase in Neu Wulmstorf bei...

Mehr Gelassenheit im Job: Fünf Tipps gegen...

Die digitale Arbeitswelt verlangt von uns absolute Höchstleistungen, zu jeder Zeit, an...

Dax-Dividenden auf Rekordkurs

Die 40 Dax-Unternehmen werden 2024 den Dividendenrekord aus dem Vorjahr um voraussichtlich...

So geben Sie Einbrechern keine Chance

Zerbrochene Scheiben, aufgehebelte Fenster, geknackte Schlösser: Einbrecher richten im Einzelhandel großen Schaden...
Google search engine