Schropp Caravaning: Freiheit auf vier Rädern

Einmal mit dem Wohnmobil verreisen – diesen Wunsch haben sich viele Menschen in den vergangenen Jahren erfüllt. Und nicht wenige sind auf den Geschmack gekommen und können sich ihren Urlaub nun nicht mehr anders vorstellen. Marc-André Schropp ist nicht nur ein begeisterter Camper. Seit mehr als drei Jahren ist der gelernte Industriemechaniker Inhaber eines Familienunternehmens in Baden-Württemberg, das sich auf den Verkauf und die Vermietung von Wohnmobilen, Wohnwagen und Vans spezialisiert hat.

Interview: Julia Köhler

S-Cashback Magazin: Herr Schropp, Sie waren schon oft campen und mit dem Wohnmobil unterwegs. Woher kommt Ihre Begeisterung dafür?
Marc-André Schropp: Das wurde meiner Schwester und mir in die Wiege gelegt. Meine Großeltern waren schon begeisterte Camper und haben das an meine Eltern weitergegeben. Wir sind also so aufgewachsen und fanden es immer toll. Bis heute verreisen meine Eltern und meine Schwester mit ihrer Familie ausschließlich mit dem Wohnmobil oder Wohnwagen.

Marc-André Schropp (links) ist Inhaber des Familienunternehmens Schropp Caravaning, das sich auf den Verkauf und die Vermietung von Wohnmobilen, Wohnwagen und Vans spezialisiert hat.

Was ist das Besondere an dieser Art zu reisen?
Urlaub mit dem Wohnmobil ist immer mit Abenteuern verbunden. Man weiß nie, was passiert, es kann so viel auf einen zukommen. Und natürlich bedeutet diese Art zu reisen auch eine gewisse Freiheit und Unabhängigkeit. Man kann sehr viel sehen und erleben, wenn man will. Mit dem Wohnmobil unterwegs zu sein, ist aber auch immer ein Stück weit mit Arbeit verbunden.

Inwiefern?
Campen heißt nicht nur Urlaub machen, man hat immer etwas zu tun. Ich persönlich finde, gerade das macht Spaß, so wird es einem nie langweilig. Zudem ist die Camper-Community ganz besonders hilfsbereit – hier unterstützen sich wirklich alle gegenseitig, wenn man mal ein Problem hat. Auf diese Art des Reisens möchte ich nicht mehr verzichten.

Sie würden also nie eine Pauschalreise in einem Hotel buchen?
Doch, doch. Es gibt ja bestimmte Urlaubsziele, die ich „nur“ mit dem Flugzeug erreichen kann. Aber auch bei einer Reise ohne Wohnmobil möchte ich etwas zu tun haben und neue Dinge sehen – 14 Tage an einem Pool liegen, wäre nicht mein Ding. Wenn ich mit dem Wohnmobil unterwegs bin, fahre ich von A nach B und schaue mir verschiedene Orte an. Das würde ich bei einer Pauschalreise nicht anders machen.

Manche Camper bleiben ja immer am selben Ort.
Bei Campern gibt es zwei Welten: Die einen stellen sich 14 Tage mit dem Wohnmobil auf einen Campingplatz und bleiben dort. Die anderen machen es so wie ich und stellen sich dahin, wo es ihnen gerade gefällt und wo es erlaubt ist. Das ist reine Geschmackssache.

Welches Land zum Campen würden Sie besonders empfehlen?
Ach, das ist schwer zu sagen. Man kann natürlich wunderbar in Deutschland, Frankreich oder Italien Urlaub mit dem Wohnmobil machen. Ich persönlich finde zum Campen die skandinavischen Länder sehr interessant und schön. Dort liegt innerhalb Europas übrigens auch der Ursprung des Campens. Und es ist da bis heute alles etwas lockerer, nicht so streng geregelt. Aber vor allem die Landschaft ist atemberaubend. Wenn man ganz hoch Richtung Nordkap fährt und die Polarlichter sieht, das haut einen regelrecht um – es gibt nichts Schöneres.

Mit dem Wohnmobil in kalte Regionen oder im Winter zu verreisen, ist also unproblematisch?
Ja, absolut. Man kann mit Wohnmobilen auch in Skigebiete fahren. Die Fahrzeuge sind wintertauglich und bestens ausgerüstet; sie halten Temperaturen bis zu -30 Grad gut aus.

Schropp Caravaning ist offizieller Vertriebspartner von Herstellern wie La Marca, Notin, MegaMobil oder Vanestro Vans.

Worauf müssen Neulinge denn beim Urlaub mit Wohnmobil achten?
Prinzipiell kann jeder mit dem Wohnmobil verreisen. Die Größe des Fahrzeugs könnte aber anfangs eine Herausforderung sein, aber daran gewöhnt man sich sehr schnell. Bisher gab es noch keine Mieter, die Probleme hatten, und wir haben viele Neulinge. Bei uns bekommt jeder eine intensive Einweisung, bei der wir die Grundfunktionen des Fahrzeugs erklären und unsere Kunden mit den einzelnen Komfort- und Sicherheitsausstattungen vertraut machen. Und bei Rückfragen während der Urlaubsreise sind wir natürlich telefonisch erreichbar.

Gibt es Einschränkungen bei den Fahrern?
Alle Fahrer über 23 Jahre und mit einem Führerschein der Klasse B dürfen unsere Fahrzeuge bis zu 3,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht fahren. Für unsere Fahrzeuge, die über 3,5 Tonnen zulässiges Gesamtgewicht haben, benötigt man einen Führerschein der Klasse C1.

Welche Modelle sind denn am beliebtesten?
Das ist ganz unterschiedlich. Pärchen bevorzugen meist die etwas kleineren Fahrzeuge, zum Beispiel unsere Vans. Die sind völlig ausreichend für zwei Personen. Für Familien haben wir Wohnmobile mit bis zu sechs Sitz- und Schlafplätzen im Angebot. Wir sind offizieller Vertriebspartner von Herstellern wie La Marca, Notin, MegaMobil oder Vanestro Vans – da ist für jeden etwas dabei, auch weil wir immer die neuesten Modelle haben. Weitere Hersteller bieten wir gerne auf Anfrage an.

Neben der Vermietung und dem Verkauf bieten Sie auch einen Reinigungs- und Reparaturservice an sowie An- und Umbauten. Was bauen Sie denn da um?
Sie müssen sich das so vorstellen: Wenn wir die Fahrzeuge von den Herstellern geliefert bekommen, sind sie relativ „nackig“ und nur mit dem Nötigsten ausgestattet. Unsere Kunden können beim Kauf eines Fahrzeugs ihre Wünsche äußern. Wir rüsten die Fahrzeuge dann fachgerecht nach und statten sie zusätzlich aus, zum Beispiel mit einer Dachklimaanlage, einer Solaranlage, einem Navigationssystem, Fahrradträger oder Multimedia System. Man kann aus den Wohnmobilen theoretisch richtige High-End-Fahrzeuge machen. In unserer voll ausgestatteten Werkstatt führen wir außerdem Reparaturen unserer Kundenfahrzeuge durch. Darüber hinaus machen wir Dichtigkeits- und Gasprüfungen und erstellen Schadengutachten.

Wohnmobil mit Hundebox

Sie haben zudem Wohnmobile für Hundebesitzer im Angebot – inwiefern unterscheiden sich die von anderen Caravans und wie Sie sind auf diese Idee gekommen?
Als wir damals unsere Mietflotte aufstellen wollten, haben wir nach einer Idee gesucht, mit der wir uns von der Masse unterscheiden können und etwas anbieten, das andere Händler hier in der Region nicht machen – und sind somit auf die Idee mit den Hundeboxen gekommen. Abgesehen davon sind wir selbst mit Hunden aufgewachsen und oft mit ihnen im Wohnmobil und Wohnwagen verreist. Wir haben dann begonnen, die Fahrzeuge umzubauen. Für die Vierbeiner gibt es eine große Box mit Schiebefenster, das als Lichtquelle und für die Frischluftzufuhr dient. Auch ein Durchgang zum Innenraum des Wohnmobils ist möglich. Die Wohnmobile mit Hundebox sind sehr nachgefragt. Pro Saison bieten wir ein bis zwei Fahrzeuge an, die entsprechend umgerüstet sind.

Gab es eigentlich auch schon Kunden, denen der Urlaub mit Wohnmobil nicht gefallen hat? 
Ja, natürlich. Aber ich würde sagen, die Mehrheit ist begeistert von dieser Art zu reisen. Es kommt natürlich auch immer darauf an, mit wem man verreist. Neulich kam ein Familienvater aus dem Urlaub zurück und meinte danach: „Ich würde sehr gerne noch mal mit dem Wohnmobil verreisen – aber dann auf jeden Fall ohne meine Kinder!“

Kontakt: Schropp Caravaning – Wohnmobil mieten & kaufen, Robert-Bosch-Straße 18, 71093 Weil im Schönbuch, Telefon: 0173 4752632, info@schropp-caravaning.de, schropp-caravaning.de

S-Cashback: 1 Prozent Cashback auf alle Umsätze ab 100 Euro bei Zahlung mit einer Sparkassen-Karte (Debit- oder Kreditkarte)

Fotos: Marc-André Schropp

Aktuelle Artikel

Self-Checkout-Kassen werden beliebter – haben aber Tücken

Das Prinzip hinter Self-Checkout-Kassen ist unkompliziert: Kunden scannen ihre Produkte selbst. Das...

Kleiner Radladen ganz groß

Wer beim Fahrradkauf Wert auf kompetente Beratung und ein umfassendes Angebot setzt,...

S-Cashback-Quiz: Wie gut kennen Sie den Einzelhandel?

Wer ist der größte Einzelhändler der Welt - und wer in Deutschland?...

Die Zukunft des Einzelhandels hat begonnen

Bequem einkaufen, Zeit sparen, nahtlose Übergänge zwischen analog und digital schaffen –...

Märchenhafte Drinks im Haus Zauberflöte 

Hinter historischen Mauern befindet sich am Rande des Schwarzwalds das Haus Zauberflöte...

Kölner Kaffeemanufaktur: „Unsere Werte sind Handwerk, Qualität...

Georg Hempsch hat seine Leidenschaft zum Beruf gemacht. Zusammen mit seiner Frau...
Google search engine